Mehr als 160.000 Personen 2012 wegen Verkehrsdelikten verurteilt

Joliot-Curie-Platz in Halle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Joliot-Curie-Platz in Halle, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden – Im Jahr 2012 haben deutsche Gerichte 166.700 Personen wegen Straftaten im Straßenverkehr verurteilt. Verfahren gegen 23.000 weitere Personen endeten mit anderen Entscheidungen wie Freispruch oder Verfahrenseinstellung, teilte das Statistische Bundesamt mit. Demnach machten Straftaten im Straßenverkehr 2012 rund ein Fünftel aller Straftaten aus.

Nach Angaben der Statistiker handelte es sich bei 85 Prozent der wegen Straftaten im Straßenverkehr Verurteilten um Männer, lediglich 15 Prozent waren Frauen. Als Straftaten im Straßenverkehr zählen unter anderem unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung im Straßenverkehr oder das Fahren ohne Führerschein.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige