Mehr als 14.000 Beschwerden über Bankberater

Banken-Hochhäuser, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Banken-Hochhäuser, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Zahl der Bankkunden, die sich bei der Finanzaufsicht Bafin über ihren Bankberater beschweren, wächst: Bis Ende März zählte die Aufsichtsbehörde nach „Tagesspiegel“-Informationen (Donnerstagausgabe) 14.276 Beschwerden, Ende September waren es noch 9.500 gewesen. Das Berater- und Beschwerderegister gibt es seit Ende 2012. Nach Meinung des Bankenverbands muss man die Zahl der Beschwerdefälle jedoch relativieren. Bei durchschnittlich drei Beratungen pro Tag und 160.000 Beratern bundesweit habe es seit Einführung des Registers 128 Millionen Beratergespräche gegeben, sagte Verbandssprecherin Kerstin Altendorf der Zeitung.

„In der Relation dazu ist die Zahl der Beschwerden vergleichsweise gering.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige