Medien: Verhaftungen im Fall des getöteten Palästinensers

Jerusalem – Im Fall des in der vergangenen Woche getöteten palästinensischen Jugendlichen hat es offenbar mehrere Verhaftungen gegeben. Israelischen Medienberichten zufolge seien sechs Verdächtige festgesetzt worden. Offiziell bestätigt wurde dies bis zum frühen Sonntagnachmittag noch nicht.

Der palästinensische Jugendliche war am Mittwoch tot aufgefunden worden und wurde laut Autopsie-Ergebnissen bei lebendigem Leib verbrannt. Der 16-Jährige wurde vermutlich Opfer eines Racheakts für die Verschleppung und Ermordung von drei israelischen Jugendlichen, die Mitte Juni im südlichen Westjordanland verschwunden waren. Die Gewalt in der Region hatte aufgrund dieser Vorfälle zuletzt wieder zugenommen. In Jerusalem und auch in weiteren Orten im Norden Israels hatte es Zusammenstöße gegeben. Zudem erfolgten Raketenangriffe aus dem Gaza-Streifen und die israelische Luftwaffe flog mehrere Luftangriffe.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige