Medien: Saudi-Arabien schickt Zehntausende Soldaten an Grenze zum Irak

Fahne von Saudi-Arabien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Saudi-Arabien, über dts Nachrichtenagentur

Riad – Saudi-Arabien hat offenbar rund 30.000 Soldaten an die Grenze zum Irak verlegt. Das berichtet der TV-Sender al-Arabiya am Donnerstag und beruft sich dabei auf Satellitenbilder. Demnach hatten Tausende irakische Soldaten zuvor ihre Posten in der Region verlassen, wodurch das Grenzgebiet von Saudi-Arabien, Syrien und Irak nicht mehr ausreichend gesichert sei.

Im Irak hatte die sunnitische Terrorgruppe „Islamischer Staat in Irak und Syrien“ (ISIS) in den vergangenen Wochen große Gebiete und strategisch wichtige Städte eingenommen. Vor wenigen Tagen rief die ISIS zudem ein „Islamisches Kalifat“ aus. Der Herrschaftsbereich der ISIS erstreckt sich auf die von der Gruppierung kontrollierten Gebiete in Syrien und dem Irak.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige