Medien: "Islamischer Staat" bekennt sich zu Anschlag in Tunis

Tunis – Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat sich Medienberichten zufolge zu dem Anschlag auf das Nationalmuseum in Tunis bekannt. In einer im Internet verbreiteten Audio- und Textbotschaft habe die Miliz zudem mit weiteren Anschlägen gedroht. Bei dem Angriff am Mittwoch waren nach Angaben des tunesischen Gesundheitsministeriums 25 Menschen ums Leben gekommen, darunter 20 Touristen.

Knapp 50 Menschen seien verletzt worden. Die Angreifer hatten vor dem Museum um sich geschossen und dann mehrere Geiseln genommen. Tunesische Sicherheitskräfte beendeten die Geiselnahme, dabei wurden zwei Angreifer getötet. Bisher wurden nach Angaben der tunesischen Regierung neun Verdächtige festgenommen.

Über dts Nachrichtenagentur