Mecklenburg-Vorpommern will Kita-Gebühren abschaffen

Schwerin (dts Nachrichtenagentur) – Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, will die Kita-Gebühren in ihrem Bundesland abschaffen. „Für viele Mütter und Väter ist dieser Schritt elementar und wird sie enorm entlasten“, sagte sie der „Welt am Sonntag“. Dafür sollten von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Mittel genutzt werden.

„Außerdem muss jetzt das Angebot an Ganztagsschulen ausgebaut und die Digitalisierung vorangebracht werden. Wir müssen noch in diesem Jahr mit Bundesinnenminister Horst Seehofer vereinbaren, wie die zukünftige Strukturförderung aussehen wird.“ Es gebe noch immer Regionen in Ost und West, die eine besondere Strukturförderung bräuchten. „Nur wenn die Menschen vor Ort sehen, dass etwas passiert, gewinnen sie Vertrauen zurück“, so Schwesig zur „Welt am Sonntag“.

Kita, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kita, über dts Nachrichtenagentur