McCain lehnt Entschuldigung bei Merkel ab

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der US-Senator John McCain lehnt nach seinen Angriffen auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Entschuldigung ab. „Ich kenne die Ukrainer, ich weiß, dass sie abgeschlachtet werden, von Russen, mit russischen Waffen“, sagte McCain der „Bild“ (Samstag). „Und wenn sich ernsthaft jemand weigert, den Ukrainern die Möglichkeit zur Selbstverteidigung zu geben und dann von mir eine Entschuldigung will, dann antworte ich: Sagt mir, wofür ich mich entschuldigen soll? Sollten sie sich nicht viel mehr bei den Familien der 5.000 Ukrainer entschuldigen, die von den Russen abgeschlachtet worden sind“, fragte der US-Senator.

Zugleich erneuerte McCain seine Vorwürfe an die Bundeskanzlerin: „Wenn die Kanzlerin sagt, dass wir den Ukrainern unter keinen Umständen Waffen liefern sollten, damit sie sich verteidigen können und nicht abgeschlachtet werden, dann liegt sie damit schrecklich falsch und ich bin völlig anderer Meinung als sie. Ich finde das inakzeptabel.“ Über die Moskau-Reise Merkels sagte McCain: „Ich bin mir sicher, dass Putin sich freut sie zu sehen – und dass sie zu ihm kommt.“

Über dts Nachrichtenagentur