Maselheim – Schwerer Verkehrsunfall fordert zwei Schwerverletzte

Lkrs. Biberach/Maselheim + 22.11.2012 + 12-2747

polizei feuerwehr-nacht zwiebler new-facts-eu

Zu schnelles Fahren und Nichteinhalten der rechten Fahrbahnseite waren vermutlich die Ursachen eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Donnerstag Morgen, 22.11.2012, kurz vor 7.00 Uhr, auf der Landesstraße 280 zwischen Heggbach und Schönebürg, Lkrs. Biberach, ereignet hat. Dabei sind zwei Menschen schwer verletzt worden. An drei beteiligten Autos ist ein Sachschaden von insgesamt rund 26.000 Euro entstanden.  

Der Unfall ereignete sich in einer leichten Rechtskurve in Fahrtrichtung Heggbach gesehen. Ein 19-jähriger Ford K – Fahrer befuhr die L 280 von Schönebürg in Richtung Heggbach. In der Kurve stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Audifahrer zusammen. Der Ford K wurde in der Folge noch gegen einen Pkw Ford Mondeo geschleudert, welcher hinter dem Audi fuhr. Alle drei Fahrzeuge wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt, bis hin zu Totalschäden.

Neben dem Fahrer des Ford K erlitt auch der ebenfalls 19-jährige Audi-Fahrer schwere Verletzungen. Mit dem Schrecken kam der 23-jährige Fahrer des Ford Mondeo davon. Beide Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alle Beteiligten waren angegurtet, wodurch wahrscheinlich noch schlimmere Folgen verhindert wurden.

Aufgrund des Verkehrsunfalls musste die L 280 bis gegen 11.45 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt werden. Bis zur Einrichtung der örtlichen Umleitung durch die Straßenmeisterei übernahm die Feuerwehr die Verkehrsregelung. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs und des Verursachers ordnete die Staatsanwaltschaft Ravensburg ein Unfallanalytiker an. Das Untersuchungsergebnis steht noch aus.

Neben der Polizei waren die Feuerwehren aus Biberach, Maselheim und Laupertshausen, zwei Rettungswagen und zwei Notärzte im Einsatz.

Foto: Zwiebler



Anzeige