Martinszell – Großfeuer vernichtet ehem. landwirtschaftliches Anwesen

Lkrs. Oberallgäu/Martinszell + 24.02.2013 + 13-0350

24-02-2013 martinszell oberallgaeu brand-ehem-landw-anwesen poeppel new-facts-eu20130224 titel

Ein Brand eines ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens wurde der Integrierten Leitstelle Allgäu am Sonntag Morgen, 24.02.2013, gegen 5.25 Uhr, gemeldet. Das Anwesen liegt am Ortsrand von Martinszell. Umgehend wurden durch die ILS Allgäu die Feuerwehren Martinszell, Hegge, Waltenhofen und angrenzende Wehren alarmiert. Parallel dazu der Einsatzleiter Rettungsdienst und Rettungswagen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an der Brandstelle stand ein Großteil der Gebäude schon im Vollbrand. Die Feuerwehren versuchten ein übergreifen des Feuers auf den Wohnbereich zu verhindern. Die auf dem Dach montierte Photovoltaikanlage erschwerte zusätzlich die Brandbekämpfung. Das Löschwasser wurde aus verschiedenen Löschteichen gepumpt.

Bei den Löscharbeiten wurde ein Mitglied der Feuerwehr durch herab fallende Teile leicht an der Schulter verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 1 Million Euro geschätzt.

Beamte der Polizeiinspektion Kempten und des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizei Memmingen (KDD) sind derzeit vor Ort, um die Ursache des Brandes zu ermitteln. In den Stallungen und Gebäuden waren mehrere Fahrzeuge (Pkw, Wohnmobil und Arbeitsmaschinen) abgestellt, die völlig zerstört sind.

 

 

[maxgallery name=“13-0350/gallerie2{/gallery}

 

Anzeige