Marokko: Dutzende Tote nach Überschwemmungen

Rabat – Im Süden Marokkos sind bei schweren Überschwemmungen mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. Massive Regenfälle am Wochenende hatten in der Provinz Guelmim Flüsse über die Ufer treten lassen, wie örtliche Medien berichten. Dutzende Häuser wurden demnach von den Fluten mitgerissen.

Über 20 Menschen werden derzeit noch vermisst. Die Rettungskräfte sind mit Hubschraubern und rund 130 Fahrzeugen und Booten im Einsatz. Erst im Mai waren im Nordosten des Landes fünf Menschen bei Überschwemmungen ums Leben gekommen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige