Marktoberdorf – Reisebus kommt von der Fahrbahn ab – fünf Leichtverletzte

polizeiauto-55

Foto: Symbolfoto

Am Dienstagmorgen, 29.12.2015, gegen 7.15 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B12 bei Marktoberdorf, Lkrs. Ostallgäu. Ein Reisebus kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Fünf Personen wurden leicht verletzt.

Der Reisebus befand auf der B12 aus Richtung München kommend in Richtung Oberstdorf. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam der 71-jährige aus Rheinland-Pfalz stammende Fahrer des Fahrzeuges auf Höhe der Anschlussstelle Geisenried nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf geriet das Fahrzeug in einen unbefestigten Bereich neben der Fahrbahn, touchierte dort liegende Entwässerungsrohre aus Beton und kam auf einem Geröllhaufen zum Stillstand. Der Bus war mit lediglich fünf Fahrgästen im Alter von 43 bis 67 Jahren besetzt. Durch den Unfallhergang wurden alle fünf Fahrgäste leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur weiteren Untersuchung verbracht.

Der Bus war auf Grund der Unfallschäden nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt annähernd einhundert tausend Euro. Neben der Straßenmeisterei, die die Verkehrsregelung während der Unfallaufnahmen übernahm, waren auch Rettungskräfte aus Buchloe und Marktoberdorf vor Ort eingesetzt.