Marktoberdorf – Kinder legen große Steine auf Gleise – Schienenbus muss Vollbremsung einleiten

Schienen

Symbolbild

Zwei Kinder legten Montagabend, 14.03.2016, gegen 18.00 Uhr, mehrere, ca. 20 cm große Steine, auf die Bahngleise unter der Straßenüberführung der Moosstraße in Marktoberdorf, Lkrs. Ostallgäu.

Ein heranfahrender Schienenbus konnte trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte gegen die Steine. Ob an dem Zug ein Schaden entstanden ist, wird geprüft. Eine Anwohnerin hatte zur Tatzeit zwei Kinder beobachtet, welche sich an den Bahngleisen aufhielten. Bei den Kindern handelt es sich um einen ca. sieben bis acht Jahre alten Jungen und ein gleichaltriges Mädchen. Beide hatten blonde Haare und sind ca. 140 cm groß. Das Mädchen war mit einem blauen T-Shirt und der Junge mit einem gelbfarbenen T-Shirt mit dunklen Querstreifen bekleidet.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Marktoberdorf.