Marktoberdorf – Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Foto: DB AG

Foto: DB AG

Einer Gefahr setzte sich Sonntag Nachmittag, 01.02.2015, ein 14-jähriger Schüler aus. Der Junge war zu den Bahngleisen gelaufen. Dort fiel er einem Zeugen auf, welcher die Polizei verständigte. Über die Einsatzzentrale wurde der Zugverkehr gewarnt. Kurze Zeit später konnte der 14-Jährige noch vor Ort von einer Polizeistreife angetroffen werden. Ein Zugführer hatte dank der Warnmeldung rechtzeitig reagiert und den Zug bei Erkennen des Schülers angehalten. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.