Markt Rettenbach – Ermittlungsgruppe „Ölfleck“ hat neue Hinweise

Lkrs. Unterallgäu/Markt Rettenbach + 09.11.2012 + 12-2640

Am frühen Abend des 17.04.2011 ereignete sich auf der Staatsstraße 2013 zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren ein schwerer Verkehrsunfall. Ein damals 37-jähriger Motorradfahrer war auf eine Ölspur geraten und tödlich verunglückt. Die Ermittlungen ergaben, dass die Öllachen auf der Fahrbahn mittels grüner Weinflaschen bzw. klarer Sektflaschen vorsätzlich ausgebracht wurden und es sich um gebrauchtes Motoröl handelt.

Aufgrund der Nachforschungen der Kripo Kempten konnte eine neue Zeugin ermittelt werden. Anhand deren Aussage wird die bisherige Annahme der ermittelnden Beamten, dass die Reihenfolge der Aufbringung der zehn Öllachen von Nord nach Süd erfolgte (gemäß der Nummerierung auf der Karte) bestätigt. Zusammen mit den bereits vorhandenen Erkenntnissen lässt sich zudem der Zeitpunkt der Aufbringung der unfallursächlichen Öllache zwischenzeitlich auf einen Zeitraum von maximal zehn Minuten vor den Unfall einschränken.

09-11-2012 ölfleck karte pp-schwaben-sued-west new-facts-euBesonders bedeutsam ist diese Zeugenaussage dahingehend, dass aufgrund der neuen Erkenntnisse für die Ermittler die begründete Annahme besteht, dass sich der oder die bisher unbekannten Täter um 17 Uhr bereits auf der Rückfahrt befanden. Der / oder die Täter sind daher mit hoher Wahrscheinlichkeit kurz nach dem tödlichen Unfall an der Unfallstelle eingetroffen und konnten sich somit ein Bild von den Folgen ihrer Tat machen. Seitens der Kripo Kempten wird nicht ausgeschlossen, dass sich der/die Täter sogar länger an der Unfallstelle aufgehalten haben könnte/n, daher werden dringend weitere Erkenntnisse zu den vor Ort anwesenden Personen benötigt; auch um diese als mögliche Verdächtige ausschließen zu können.
Aufgrund dieses neuen Sachstandes bitten die Beamten der Ermittlungsgruppe Ölfleck erneut um Zeugenhinweise.

Insbesondere werden alle Personen gebeten sich bei der Kripo Kempten zu melden die:
• nach dem Unfall im Zeitraum bis zur vollständigen Sperrung der Strecke an der Unfallstelle vorbeifuhren
• an die Unfallstelle gelangten und dort warten mussten
• im Zusammenhang mit dem Unfall in dem Bereich der Unfallstelle fotografiert haben und auf diesen Bildern Personen oder Fahrzeuge abgebildet sind.
Hinweise erbittet die Kripo Kempten unter der Telefon 0831/9909-0.


09-11-2012 ölfleck karte pp-schwaben-sued-west new-facts-eu

Karte: Polizeipräsidium Schwaben-Süd/West



Anzeige