Malta verweigert Flüchtlingsschiff ebenfalls die Einfahrt

Valletta (dts Nachrichtenagentur) – Nach Italien hat auch Malta dem deutschen Rettungsschiff „Lifeline“ mit 224 Flüchtlingen an Bord die Einfahrt in einen Hafen verweigert. Der Inselstaat erklärte sich für „nicht zuständig“, weil Malta die Rettung nicht koordiniert habe und diese zudem zwischen Libyen und der italienischen Insel Lampedusa stattgefunden habe. Die „Lifeline“ hatte sich am Donnerstag bei der Rettungsaktion nach eigenen Angaben in internationalen Gewässern aufgehalten.

Malta, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Malta, über dts Nachrichtenagentur