Malcolm McDowell: Rolle in "Uhrwerk Orange" war zweischneidiges Schwert

London (dts Nachrichtenagentur) – Die Skandalfilme „Uhrwerk Orange“ und „Caligula“ machten den britischen Schauspieler Malcolm McDowell weltberühmt – doch ausgerechnet seine wichtigste Rolle in „Uhrwerk Orange“ brachte ihm zwar den Durchbruch, aber auch Vorurteile: „Das Ganze war ein zweischneidiges Schwert. In den zehn Jahren danach habe ich den Film gehasst“, sagte McDowell den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Ich konnte ihn nicht mehr ertragen. Denn die Leute meinten, ich könnte nichts anderes als diese Sorte von Rollen und sollte immer das Gleiche machen“, so der Schauspieler weiter.

„Aber ich wollte den Teil von mir, der diese Rolle geschaffen hatte, nicht wieder anrühren.“ McDowell äußerte sich kritisch über das Filmgeschäft in Hollywood: „Man denkt, Hollywood sei das Zentrum der Kreativität, aber eigentlich ist es das Gegenteil – das Zentrum des Business. Und Geschäftsleute brauchen Versicherungen. Man besetzt einen Tom Cruise, denn mit dem gibt es eine Versicherung, dass genügend Zuschauer am Startwochenende in die Kinos gehen.“