Magazin: CDU und CSU können sich nicht auf Gipfelort einigen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer können sich offenbar nicht auf einen Ort für das vereinbarte Krisentreffen der Schwesterparteien einigen. Seehofer wies laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ das Angebot Merkels zurück, die für den 24. Juni geplante Zusammenkunft der Spitzen von CDU und CSU in Berlin auszurichten. Auch ein zusätzlich angebotenes zweites Treffen nach der Sommerpause in München habe den CSU-Chef nicht umstimmen können.

Im Gegenzug habe Merkel den Vorschlag Seehofers abgelehnt, den Friedensgipfel zwischen den Schwesterparteien in Leipzig abzuhalten. Merkel und Seehofer hatten vor sechs Wochen vereinbart, sich im engsten Führungszirkel ihrer Parteien auf halbem Weg zwischen Berlin und München zu treffen, um die tief greifenden Differenzen in der Flüchtlingspolitik und beim Umgang mit der AfD zu besprechen.

Horst Seehofer, Angela Merkel und Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Horst Seehofer, Angela Merkel und Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur