Maas will konsequenteres Vorgehen gegen Kinderehen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach den Länder-Justizministern setzt sich jetzt auch Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) dafür ein, konsequenter gegen sogenannte Kinderehen vorzugehen. „Klar ist: Zwangsehen dürfen wir nicht dulden – erst recht nicht, wenn minderjährige Mädchen betroffen sind“, sagte der Bundesjustizminister der „Bild“ (Dienstag). Zu einem entsprechenden Vorstoß der Justizminister-Konferenz sagte Maas: „Wir müssen das sehr sorgfältig prüfen.“

Hintergrund der Forderungen sind Berichte über Hunderte Fälle unter Flüchtlingen, die als Minderjährige untereinander oder mit Erwachsenen verheiratet wurden. Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Bamberg vom 12. Mai können derartige Ehen auch nach deutschem Recht als „wirksam“ gelten.

Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur