Maas fordert weitere diplomatische Annäherung von USA und Russland

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Außenminister Heiko Maas (SPD) hat nach dem Treffen in Helsinki eine weitere diplomatische Annäherung zwischen US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin angemahnt. „Es ist wichtig, dass die USA und Russland miteinander reden. Wir können uns in Syrien, in der Ukraine, bei Rüstungskontrolle und Abrüstung keine Sprachlosigkeit zwischen Washington und Moskau leisten“, sagte der SPD-Politiker am Dienstag dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Internationale Politik sei auf den Dialog angewiesen. „Sie braucht aber genauso sehr Verlässlichkeit, Beständigkeit und harte Arbeit – auch abseits des Rampenlichts“, sagte der Außenminister. „Die nächsten Monate werden zeigen, wie belastbar das Treffen in Helsinki in dieser Hinsicht war.“ Vor allem im Bereich der nuklearen Rüstungskontrolle liege es im deutschen Interesse, dass Russland und die USA konstruktiv zusammenarbeiteten und bestehende Verträge eingehalten würden. „Hier braucht es nun schnellstmöglich praktische Schritte, damit es nicht nur beim bloßen Bekenntnis zur Zusammenarbeit bleibt“, forderte der Minister.

Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur