Lufthansa und Air Berlin setzen Flüge nach Tel Aviv weiterhin aus

Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt – Die Lufthansa und Air Berlin werden auch am Freitag nicht nach Tel Aviv fliegen. „Nach einer Risikoanalyse“ und entsprechend der Empfehlung der europäischen Flugsicherheitsbehörde (EASA) werde man den Anflug des Ben Gurion Flughafens – wie schon in den letzten Tagen – aussetzen, teilte Lufthansa am Donnerstagabend mir. „Lufthansa erkennt dabei die immensen Bemühungen des Staates Israel an, den Flughafen Ben Gurion bestmöglich mit dem `Iron Dome`-Schutzschild zu schützen“, hieß es in der Mitteilung.

Dieser ist nach Ansicht des Unternehmens aber derzeit noch nicht nachweislich gewährleistet. Reisende, die auf einen der annullierten Flüge gebucht waren, können kostenlos umbuchen oder sich den Ticketpreis erstatten lassen. Auch Air Berlin fliegt am Freitag nicht nach Israel, für Samstag ist bislang offenbar noch keine Entscheidung getroffen – am Donnerstagabend wurden Flüge im Internet noch regulär aufgelistet.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige