Lufthansa-Piloten gegen Billigablegerpläne

Lufthansa-Maschine am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lufthansa-Maschine am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Lufthansa-Chef Carsten Spohr stößt mit seinen geplanten neuen Billigablegern unter dem Dachmarke „Wings“ auf Widerstand bei einer wichtigen Beschäftigtengruppe, den Piloten. Die Flugzeugführer werfen Spohr vor, das Vorhaben sei „ohne zahlreiche Tarifvertragsbrüche“ nicht zu realisieren, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Das geht demnach aus einem Rundschreiben der Pilotengewerkschaft Cockpit (VC) hervor, das an rund 5.000 Cockpitangestellte im Konzern versandt worden sei.

Zu dem Thema sollen am kommenden Montag zwei außerordentliche Personalversammlungen für Kopiloten und Kapitäne abgehalten werden, berichtet das Magazin weiter. Das Unternehmen selbst beteuert demnach, man halte sich an gültige Tarifverträge. Regelungen aus dem Jahr 2010 ließen eine Absenkung der Pilotenvergütung durchaus zu.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige