Lufthansa-Finanzchefin fordert neue Regeln für Arbeitskämpfe

Annullierter Flug, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Annullierter Flug, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Finanzchefin der Lufthansa, Simone Menne, fordert neue gesetzliche Regelungen für schwierige Streiksituationen. „Natürlich können Verhältnisse, wie wir sie gerade erleben, unserem Land schaden“, sagte Menne der „Welt am Sonntag“ unter Anspielung auf die jüngsten Auseinandersetzung von Lokführern und Piloten mit Bahn und Lufthansa. „Daher glaube ich, dass wir Regeln brauchen, die Arbeitskämpfe beherrschbar machen.“

Eine Abschaffung von Spartengewerkschaften wie Cockpit für die Piloten oder der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) lehnt sie aber ab. „Dennoch werden wir weiter Berufsgruppengewerkschaften brauchen, nur vielleicht mit anderen Streikregeln, mit anderen Ankündigungsfristen und der Verpflichtung, sich zunächst zusammensetzen zu müssen.“ Zuletzt hatte die GDL mit ihrem Streit weite Teile des Schienenverkehr lahmgelegt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige