Lucke schließt Zusammenarbeit mit extremen Parteien im EU-Parlament aus

Bernd Lucke, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bernd Lucke, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Für AfD-Chef Bernd Lucke ist der Einzug seiner Partei ins Europäische Parlament sicher: Dort schließt er eine Zusammenarbeit mit extremen Parteien aus. „Wir werden sicher ins Europäische Parlament gewählt werden. Wir werden uns dort zusammentun mit den Parteien des gemäßigten politischen Spektrums, die konstruktiv, aber auch kritisch an Lösungen für die europäischen Probleme arbeiten“, sagte Lucke am Mittwoch im Gespräch mit dem Fernsehsender Phoenix.

Als Beispiel nannte er unter anderem die tschechische ODS oder die belgische N-VA. „Eine Zusammenarbeit mit Rechtspopulisten habe ich immer wieder ausgeschlossen. Und mit radikalen Parteien von der Rechten oder Linken gehen wir erst recht nicht zusammen.“

Anzeige