Lotto: Spieler aus Sachsen-Anhalt gewinnt fast 900.000 Euro

Lotto, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lotto, über dts Nachrichtenagentur

Saarbrücken – Nach dem Fünfling der vergangenen Woche (9-10-11-12-13-37) gab es in der Ziehung von LOTTO 6aus49 am Mittwoch eine Dreier-Zahlenreihe von 5-6-7-21-31-45. Der Drilling lässt einen Lottospieler aus Sachsen-Anhalt jubeln, denn er hat die sechs richtigen Gewinnzahlen in einem Kästchen angekreuzt, teilte der Deutsche Lotto- und Totoblock mit. Da er bundesweit der einzige Tipper ist, dem dieser Sechser gelang, ist er nun um 895.129,40 Euro reicher. Eine Zahlenreihe mit drei aufeinander folgenden Zahlen hat es bislang insgesamt 311 Mal gegeben.

Die Reihe 5-6-7 ist zum fünften Mal in der Lottogeschichte seit 1955 gezogen worden. In der Mittwochsziehung gab es keinen Volltreffer – sprich der Jackpot ist nicht geknackt. Das bedeutet, dass es am Samstag um rund zwölf Millionen Euro in Gewinnklasse 1 geht. In der Zusatzlotterie Spiel 77 steht erneut ein Millionen-Jackpot bereit. Dieser wurde gestern wiederum nicht geknackt. Das ist bereits das elfte Mal in Folge. Im Topf liegen am Samstag somit rund acht Millionen Euro. Über einen ähnlich langen Zeitraum konnte sich der „Spiel 77“-Jackpot zuletzt im Jahr 2013 halten. Am 24.8.2013 wurde der Topf mit rund 7,7 Millionen Euro erst in der 11. Spielrunde geknackt. In der Zusatzlotterie SUPER6 haben drei Gewinner aus Baden-Württemberg, Bremen und Nordrhein-Westfalen jeweils 100.000 Euro in der höchsten Klasse gewonnen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige