Loppenhausen – Übungsalarm „Brand landwirtschaftliches Anwesen im Ortskern“

Lkrs. Unterallgäu/Loppenhausen + 06.05.2014 + 14-0661

06-05-2014-unterallgaeu loppenhausen feuerwehr grossuebung lang new-facts-eu titel

Dienstag Abend, 06.05.2014, 19.30 Uhr, in Loppenhausen, Lkrs. Unterallgäu, mit den Feuerwehren Bedernau, Breitenbrunn, Loppenhausen und Krumbach (Lkrs. Günzburg) und einer Rettungsdienstbesatzung des Bayerischen Roten Kreuzes in Mindelheim.

Angenommen wurde der Brand eines landwirtschaftlichen Anwesen, das mitten im Ort an der B16 liegt. Im Werkstattbereich kam es zu einer Verpuffung mit einem anschließenden Brand. Da es sich um ein älteres Gebäude handelt sind keine Brandwände eingezogen, so dass das Feuer sich rasch ausbreiten kann. Es muss eine ausreichende Wasserversorgung sichergestellt werden, Personenrettung unter Atemschutz, Sicherung angrenzender Gebäude.

Der erste Atemschutztrupp versuchte in den Werkstattbereich zu gelangen, um ihn auf verletzte Personen zu prüfen und mit den Löscharbeiten zu beginnen. Hier kam es zur ersten Überraschung der Kräfte. Beim öffnen der Tür drang dichter Qualm aus dem Arbeitsraum, Lichtblitze und Feuer kam den Einsatzkräften entgegen, sie zucken zusammen, das hatten sie wahrscheinlich bei einer Übung nicht erwartet.

Eine Person musste aus einem Bodensilo gerettet werden. Das war für die Einsatzkräfte eine körperliche Herausforderung. Über eine Steckleiter musste der 90kg Mann nach oben gerettet werden.

Die teilnehmenden Einsatzkräfte haben eindrucksvoll gezeigt, was das ehrenamtliche Arrangement von ihnen fordert und was sie für die Bürger leisten.

 

 

Foto: Groll/Lang

 

Anzeige