Lonsee – Banküberfall – Täter konnte mit Beute flüchten

Ulm/Lonsee + 02.08.2012 + 12-1886

Ein Unbekannter hat am Donnerstag, 02.08.2012, zur Mittagszeit eine Bank in Lonsee-Urspring überfallen. Mit dem erbeuteten Bargeld flüchtete der Räuber. Trotz einer weiträumigen Fahndung der Polizei ist der Mann nach wie vor auf der Flucht. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

 02-08-2012 zwiebler lonsee bankueberfall new-facts-eu

Nach bisherigen Erkenntnissen schlich sich der Unbekannte zur Mittagszeit in das Gebäude in der Straße „Am Bahnhof“, in dem auch das Geldinstitut ist. Er drohte der Angestellten, als diese das Haus verlassen wollte. Zu dieser Zeit trug der Unbekannte einen weißen Overall, sein Gesicht war mit Maske und Brille verdeckt. Der Räuber sperrte die Angestellte in einen Raum und ergriff mit der Beute die Flucht. Zuvor streifte er den Overall ab. Wie andere Zeugen mitteilten, trug der schlanke und etwa 170 cm große Mann auf der Flucht eine dunkle Hose, gelbe Handschuhe und eine schwarze Wollmütze. Der 25 bis 30 Jahre alte Täter hat dunkle Haare und einen dunklen Teint. Der Räuber flüchtete zu Fuß in die Straße Am Lonetopf. Möglicherweise hinkte der Mann.



Die Angestellte der Bank überstand den Raub zum Glück unverletzt. Nachdem die Polizei verständigt war, leitete diese eine weiträumige Fahndung ein, die sich auch in die Nachbarkreise und bis Bayern erstreckte. Der Polizeihubschrauber unterstützte bei der Fahndung. Dennoch blieb der Räuber bislang unerkannt.

Die Kriminalpolizei nahm noch am Tatort die Ermittlungen auf und sicherte Spuren. Davon versprechen sich die Ermittler wertvolle Hinweise auf den Täter. Weitere Hinweise erhoffen sich die Poli

Foto: Zwiebler

Anzeige