Lokführer beenden Streik bei der Bahn

Verspätungs-Anzeige bei der Bahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Verspätungs-Anzeige bei der Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Lokführer der Gewerkschaft GDL haben am Sonntagmorgen ihren bisher längsten Streik bei der Deutschen Bahn beendet. Begonnen hatte der Ausstand am Montagnachmittag im Güterverkehr, seit der Nacht zum Dienstag wurde auch der Personenverkehr bestreikt. Nach Angaben der Deutschen Bahn wird es noch eine Weile dauern, bis der bundesweite Zugverkehr wieder nach Normalfahrplan läuft.

Demnach wird im Fernverkehr auch am Sonntag noch der Ersatzfahrplan gelten, der Regional- und Nahverkehr soll sich im Laufe des Tages normalisieren. Neue Streiks plant die GDL vorläufig nicht. „Das Land und die Bahnkunden haben jetzt eine Pause verdient – und die Bahn eine Nachdenkpause zum Reagieren“, sagte GDL-Chef Claus Weselsky der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Die Gewerkschaft fordert im aktuellen Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn unter anderem fünf Prozent mehr Lohn und eine Verkürzung der Arbeitszeiten.

Über dts Nachrichtenagentur