Löw: "Wir haben geliefert"

Joachim Löw, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Joachim Löw, über dts Nachrichtenagentur

Recife – Bundestrainer Joachim Löw hat sich mit dem Ergebnis der WM-Vorrunde in Brasilien zufrieden gezeigt: „Wir haben geliefert.“ Es herrsche in der Mannschaft eine gewisse „Grundzufriedenheit“, sagte Löw auf der DFB-Pressekonferenz. In der Vorrunde habe es viel Licht, aber auch Schatten gegeben.

Vor allem in „letzter Konsequenz vor dem Tor“ seien noch „Hausaufgaben zu machen“, so der Bundestrainer. „Wir wissen, wir können besser spielen. Wir sind noch nicht am Limit.“ Zudem habe das Spiel gegen die USA gezeigt, dass es „keine grundsätzlichen Veränderungen unseres Spielsystems“ brauche. „Unsere Mannschaft brennt auf dieses Achtelfinalspiel“, sagte Löw mit Blick auf die kommende Begegnung mit Algerien. Löw mahnte, Algerien auf keinen Fall zu unterschätzen. Dies wäre ein „riesengroßer Fehler“. „Jede Nachlässigkeit wird bestraft.“ Lukas Podolski werde am Montag wegen leichter muskulärer Probleme nicht auflaufen können. DFB-Präsident Niersbach zeigte sich ebenfalls hochzufrieden: „Der DFB ist absolut zufrieden wie die Mannschaft sich präsentiert hat.“ Es herrsche große Zuversicht. „Der Gruppensieg, den wir alle erhofft haben, ist eingetreten.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige