Löw streicht Kruse aus DFB-Kader

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Bundestrainer Joachim Löw hat Max Kruse vom VfL Wolfsburg aus dem Kader der Nationalmannschaft gestrichen. Ausschlaggebend hierfür seien verschiedene Vorfälle, in denen Kruse seiner Vorbildrolle als Nationalspieler nicht nachgekommen sei und sich unprofessionell verhalten habe, begründete Löw die Entscheidung. „Schon vergangene Woche habe ich Max Kruse klar gesagt, was ich von ihm erwarte, sowohl auf als auch neben dem Platz“, sagte Löw am Montag.

„Ich möchte Spieler, die sich auf den Fußball und die EM konzentrieren, auch zwischen den Spielen.“ Unprofessionelles Verhalten akzeptiere er nicht, betonte Löw. „Die Europameisterschaft im Sommer wirft ihre Schatten voraus, dort haben wir mit der Nationalmannschaft große Ziele. Wir brauchen Spieler, die fokussiert und konzentriert und sich auch ihrer Vorbildrolle bewusst sind.“ Die Suspendierung betrifft zunächst die beiden bevorstehenden Länderspiele am Samstag und am kommenden Dienstag.

Jogi Löw (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Jogi Löw (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur