Lkrs. Lindau – Zwei Motorradfahrer bei Verkehrsunfällen verletzt

Lkrs. Lindau/Oberreute/Hergatz | 31.08.2011 | 11-893

Am Mittwochabend, 31.08.2011, ereigneten sich im Landkreis Lindau zwei Unfälle mit beteiligten Motorradfahren, welche zum Teil schwer verletzt wurden.

motorradunfall37Gegen 18.40 Uhr befuhr ein 22-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Ravensburg die B 12 von Lindau kommend in Richtung Wangen. Kurz nach Hergatz überholte der Kradfahrer einen vor ihm fahrenden Lkw eines 40-Jährigen aus dem Oberallgäu. Beim Wiedereinscheren blockierte das Hinterrad aufgrund einer Vollbremsung des Motorradfahrers. Aus diesem Grund geriet das Krad samt Fahrer ins Schleuderten. Nachdem ein Verkehrszeichen umgeknickt wurde,  rutschte der 22-Jährige mit seinem Fahrzeug nach links über eine drei Meter tiefe Böschung und landete in einem Maisfeld. Der 22-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An seiner Maschine entstand Totalschaden in Höhe von circa 9.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei Lindenberg, insbesondere warum der 22-Jährige eine Vollbremsung eingeleitet hatte, dauern an.

Etwa eine Stunde später wurden die Beamten der Polizeiinspektion Lindenberg zu einem weiteren Motorradunfall gerufen, welcher sich auf der B 308 bei Oberreute ereignet hatte. Ein 50-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Lindau wollte einen vor ihm fahrenden Pkw überholen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand übersah er dabei einen nachfolgenden, aus dem Landkreis Lindau stammenden 27-jährigen Motorradfahrer , der gerade dabei war, den Pkw des 50-Jährigen zu überholen. Beim Ausscheren touchierte der Autofahrer das Motorrad. Der 27-jährige Kradlenker stürzte dadurch auf die Fahrbahn. Er wurde mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Motorrad wurde total beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt circa 7.500 Euro. Der Autofahrer blieb unverletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Die Feuerwehr Oberreute wurde zur Absicherung der Unfallstelle hinzugezogen.

 

 

Anzeige