LKA ermittelt nach Tortenwurf auf Wagenknecht

Magdeburg (dts Nachrichtenagentur) – Das Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt hat nach dem Tortenwurf auf die Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag, Sahra Wagenknecht, die Ermittlungen übernommen. Von Amts wegen sei ein Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet worden, teilte das LKA am Montag mit. Kurz nach Beginn des Linke-Parteitages in Magdeburg am Samstag hatte ein Angehöriger der sogenannten „Antifaschistischen Initiative“ Wagenknecht mit einer Torte beworfen.

Auf Flugblättern wurde die Attacke mit Wagenknechts Kurs in der Flüchtlingspolitik begründet. Wagenknecht selbst verzichtet nach Angaben ihres Sprechers auf eine Strafanzeige gegen den Tortenwerfer.

Sahra Wagenknecht, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Sahra Wagenknecht, über dts Nachrichtenagentur