Littbarski will Podolski Japanisch-Lehrbuch schenken

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) – Fußball-Weltmeister Pierre Littbarski, der jahrelang in Japan gespielt und trainiert hat, will Lukas Podolski das Buch „Japanisch im Sauseschritt“ schenken: „Es ist auf jeden Fall hilfreich. Als ich nach Japan gekommen bin, gab es nur Lernbücher Japanisch-Englisch“, sagte Littbarski der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Podolski wechselt nach dieser Saison von Galatasaray Istanbul zu Vissel Kobe.

Im Vorfeld des Wechsels hatte Littbarski Kontakt zu Podolskis Berater. „Ich weiß nicht, ob ich die Entscheidung beeinflusst habe. Ich konnte insgesamt nur Positives berichten“, sagte Littbarski. „Ich habe dem Berater gesagt, er soll sich schnell um einen guten Dolmetscher kümmern. Der wird ein sehr wichtiger Begleiter im täglichen Leben sein.“ Littbarski, Chef der Scoutingabteilung des Bundesligisten VfL Wolfsburg, sieht im Prozess der professionalisierten Nachwuchsförderung auch Nachteile: „Die Spieler kriegen schon sehr viel Input. Fußball ist aber auch so, wie Poldi das spielt. Los geht`s und hau das Ding in den Winkel. Diese Art geht vielleicht etwas verloren.“ Eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub 1. FC Köln schließt er aus: „Die Liebe für den Verein ist noch da, aber es wäre nicht vernünftig, zurückzukehren“, sagte Littbarski.

Lukas Podolski (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lukas Podolski (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur