Linkspartei fordert Recht auf Urlaubsreisen

Touristen beim Check-in am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Touristen beim Check-in am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Linkspartei will allen Deutschen ein Recht auf Urlaubsreisen gewähren. Parteichefin Katja Kipping sagte der „Welt am Sonntag“: „Es muss ein Recht auf Urlaub geben.“ Dahinter stecke „ein ernstes Problem“.

Jeder fünfte in diesem Land leiste sich keine Urlaubsreise, so die Linken-Chefin. Kipping sprach sich dafür aus, Urlaubsgutscheine auszustellen. „Alle Menschen mit niedrigen Einkommen, also Sozialleistungs- und Wohngeld-Berechtigte, sollten Gutscheine erhalten, die sie für Urlaubsreisen einlösen können: entweder in Jugendherbergen, bei der Bahn für Fahrkarten oder im Reisebüro.“ Eine Höhe von 500 Euro sei hierbei angemessen. „Soviel kosten zwei Wochen für einen Erwachsenen im Familienzimmer in einer Jugendherberge mit Vollpension“, rechnete Kipping vor. Kinder sollten nach Meinung der Parteichefin zwei Wochen lang kostenfrei Urlaub in einem Ferienlager oder in Ferienfreizeiten machen können. „Solche Angebote nehmen leider immer weniger Kinder wahr. Dabei ist das eine Kultur, die wir am Leben erhalten sollten“, so Kipping.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige