Linken-Fraktionsvize Korte unterstützt Gysis Kanzlerkandidaten-Vorschlag

Magdeburg (dts Nachrichtenagentur) – Die Vorstellung von Ex-Linken-Fraktionschef Gregor Gysi, SPD, Grüne und Linke sollten sich um einen gemeinsamen Kanzlerkandidaten bei der kommenden Bundestagswahl bemühen, stößt zumindest in Teilen seiner Partei auf Zustimmung: „Das ist eine schlaue Überlegung, zu gucken, wie man aus einem rot-rot-grünen Bündnis reale Politik machen kann, um etwas zu verändern“, erklärte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Jan Korte, im Gespräch mit dem Fernsehsender „Phoenix“. Schließlich sei eine andere Machtperspektive kaum realistisch. Dass dieses Szenario derzeit nicht weiterkomme, „liegt im Moment an der SPD“, so Korte weiter.

Doch auch seine eigene Partei habe Fehler gemacht, was die Landtagswahlen in diesem Jahr gezeigt hätten. Man wende zu wenig Zeit für die echten Probleme der Menschen vor Ort auf. „Wir waren schon mal besser in diesen Fragen“, so der Linke, der von seiner Partei mehr Engagement verlangte. „Wir müssen ein Stück weit frecher werden, allerdings bedenken, dass Verbalradikalismus nicht weiter hilft, sondern ins Aus führt.“

Gregor Gysi, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Gregor Gysi, über dts Nachrichtenagentur