Linke wirft Merkel „Sonntagsreden“ auf Klimakonferenz vor

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Linken-Chefin Katja Kipping hat mit Blick auf die Rede von CDU-Chefin Angela Merkel auf dem Weltklimagipfel die „wundersame Verwandlung der Autokanzlerin zur Klimakanzlerin“ scharf kritisiert. „Wer bei den Jamaika Sondierungsgesprächen hinter verschlossenen Türen die harte Auto- und Kohlelobbyistin gibt, sollte vor den Delegierten aus aller Welt keine Klimaschutz-Sonntagsreden halten“, sagte Kipping der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Merkel stehe beim Klimaschutz unter tatkräftiger Mithilfe von FDP und CSU auf der Bremse und nehme so Kurs auf die Vergangenheit statt auf die Zukunft.

„Das gefährdet nicht nur das Klima, sondern auch die Autoindustrie und die Energiewirtschaft“, sagte die Linken-Vorsitzende. „Wer immer noch darauf setzt, dass Schornstein und Auspuff ordentlich qualmen müssen, damit die Wirtschaft brummt und Jobs erhalten bleiben, hat nichts verstanden“, hob sie hervor.

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur