Linke ruft zu Protest gegen Militäreinsatz in Syrien auf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Linke ruft zu Protestaktionen angesichts der konkreten Kriegsdrohung von US-Präsident Donald Trump gegenüber Syrien auf. „Wir sind gegen jegliche Bombardierungen, unter denen immer die Zivilbevölkerung am stärksten leidet“, sagten die Parteichefs Katja Kipping und Bernd Riexinger sowie der stellvertretende Vorsitzende Tobias Pflüger in einer gemeinsamen Erklärung am Freitag. „Wer jetzt in Syrien noch mehr militärisch angreift, eskaliert weiter. Syrien ist seit sieben Jahren im Krieg, es gibt mehr als eine halbe Million Tote.“

Die verschiedenen Großmächte hätten diesen Konflikt befeuert. Bundeskanzlerin Merkel und Bundesaußenminister Maas müssten innerhalb der Nato Druck auf US-Präsident Trump ausüben. „Bomben schaffen keinen Frieden – der mutmaßliche Giftgaseinsatz muss jetzt unter Aufsicht der OPCW aufgeklärt werden.“

Linkspartei-Logo auf Parteitag, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Linkspartei-Logo auf Parteitag, über dts Nachrichtenagentur