Linke: Gräber auf Reichstagswiese als Mahnmal erhalten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Linksfraktion im Bundestag will nach der Aktion „Die Toten kommen“ die symbolischen Gräber am Reichstagsgebäude als Mahnung erhalten. Das müsse gelten, „bis es zu einer echten Umkehr in der Flüchtlingspolitik weg von der Abschottung und hin zu mehr Humanität kommt“, sagte die Innenpolitikerin Ulla Jelpke dem „Tagesspiegel“ (Dienstagsausgabe). „Jetzt im wahrsten Sinne des Wortes wieder Gras über die symbolischen Gräber wachsen zu lassen, ist angesichts des andauernden Massensterbens an Europas Grenzen die falsche Reaktion“, erklärte Jelpke.

Tausende Teilnehmer des „Marschs der Entschlossenen“ hatten am Sonntag vor dem Bundestag etwa 100 symbolische Gräber ausgehoben. Damit wollten sie gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung demonstrieren.

Reichstagsgebäude, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Reichstagsgebäude, über dts Nachrichtenagentur