Lindner strebt Bündnis mit Macron an

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Chef Christian Lindner hat sich zur Europawahl für ein Bündnis der europäischen Liberalen mit der Partei „En Marche“ des französischen Präsidenten Emmanuel Macron ausgesprochen. „Macron steht uns Liberalen näher als Grünen, Sozialdemokraten und Konservativen“, sagte Lindner dem „Spiegel“. „Es besteht eine Chance, dass die Parteien der liberalen Mitte in Europa gemeinsam so stark werden, dass sie echten Einfluss auf die weitere Entwicklung der europäischen Politik nehmen.“

Der FDP-Vorsitzende hält es für möglich, dass die „moderate, liberale Mitte“ dank der Schwäche der Sozialdemokratie zweitstärkste Kraft im Europäischen Parlament werden kann. Womöglich könnten die Liberalen sogar den nächsten Präsidenten der EU-Kommission stellen, so Lindner. „Es wird jedenfalls nicht so sein, dass automatisch die stärkste Fraktion, zumal wenn sie auf unter 30 Prozent kommt, den Kommissionspräsidenten stellt, wie es sich CDU und Europäische Volkspartei wünschen“, sagte der FDP-Chef.

Emmanuel Macron, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Emmanuel Macron, über dts Nachrichtenagentur