Lindner sieht FDP vor Wahlen im Aufwind

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner sieht seine Partei wenige Tage vor den Landtagswahlen deutlich im Aufwind. In einem Interview mit „Bild“ (Mittwoch) sagte Lindner: „Wir sind wie­der im An­griffs­mo­dus. Deutsch­land muss welt­of­fen blei­ben, Zu­wan­de­rung braucht aber Ord­nung. Un­se­re Hal­tung der Mitte fehlt vie­len zwi­schen den Ex­tre­men.“

In Baden-Württemberg könnten die Liberalen an einer Regierung mit CDU und SPD beteiligt sein. Doch Lindner will nicht um jeden Preis mitregieren: „Wir wollen einen Politikwechsel. Ansonsten sind uns Überzeugungen wichtiger als Dienstwagen.“ Für die starken Umfragewerte der rechtspopulistischen AfD macht er die „chaotische Flüchtlingspolitik“ der großen Koalition und deren öffentlicher Streit darüber verantwortlich. Sein Vorschlag gegenüber „Bild“: „Man macht die AfD klein, in dem man Probleme mit Mut löst. Dazu gehört auch, wenn der Deal mit der Türkei nicht funktioniert, notfalls einen Neustart für einen kleineren Schengenraum ohne Griechenland zu planen.“

Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur