Lindner nennt „Bedingungen“ für Erdogan-Besuch

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Chef Christian Lindner hat Bedingungen für den geplanten Staatsbesuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan formuliert, die seiner Meinung nach gelten sollten. „Die Einladung sollte in aller Freundlichkeit an einen Verzicht auf Auftritte und andere spalterische Aktivitäten geknüpft werden“, sagte Lindner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). „Völlig ausgeschlossen ist für uns, dass Herr Erdogan seinen Staatsbesuch nutzt, um Massenkundgebungen für seine Anhänger zu organisieren.“

Der Vorsitzende der Freien Demokraten äußerte auch grundsätzliche Kritik an dem Besuch. Zwar sei Dialog gerade bei Meinungsunterschieden sinnvoll. „Kurz nach einem Referendum über eine islamistische Präsidialdiktatur halte ich den Zeitpunkt aber für fragwürdig“, sagte Lindner. „Umso klarer muss dann die Lage von Bürger- und Menschenrechten in der Türkei angesprochen werden.“

Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur