Lindner gegen Asyl für Kriegsflüchtlinge

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kriegsflüchtlinge sollen nach dem Willen der FDP-Führung hierzulande kein Asyl mehr erhalten: Wie die „Bild“ (Montag) berichtet, verlangt der FDP-Vorsitzende Christian Lindner, dass Deutschland Flüchtlinge künftig „nur dulden, aber vom weitgehenden Asylverfahren ausschließen“ soll. So steht es in einem Fünf-Punkte-Plan Lindners, der am Montag an die Parteimitglieder verschickt werde. Lindner begründet seine Forderung mit der Entlastung der zuständigen Behörden durch diesen Schritt und eine später vereinfachte Rückführung der Flüchtlinge in ihre Heimatländer.

Der FDP-Chef betonte zugleich, in den 90er-Jahren habe sich die Regelung der Duldung mit Balkan-Flüchtlingen „bewährt“.

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur