Lindenberg – Zwei Ungarn geben Leergut in Wert von 400 Euro ab und landen in Untersuchungshaft

Leergut PfandNachdem zwei junge ungarische Staatsbürger, eine Frau im Alter von 22 Jahren, und ein Mann im Alter von 31 Jahren, in einem Verbrauchermarkt in Lindenberg im Westallgäu am Montagabend, 24.10.2016, und am Dienstagmorgen, 25.10.2016, ungewöhnlich viel Leergut im Wert von fast 400 Euro angeliefert und abgegeben hatten, wurde die Polizeiinspektion Lindenberg verständigt. Die Beamten stellten schließlich fest, dass das Leergut mit hoher Wahrscheinlichkeit zuvor gestohlen worden war und nahmen die beiden Personen fest.

Bei der Durchsuchung ihres Pkw wurden dann ein erlaubnispflichtiger Revolver und ein Teleskopschlagstock aufgefunden, so dass sich der dringende Verdacht des Diebstahls mit Waffen ergab. Die weitere Sachbearbeitung wurde daher von der Kriminalpolizei Lindau übernommen. Bei ihrer Vernehmung gestanden die beiden Personen den Diebstahl des Leerguts ein. Die Staatsanwaltschaft Kempten ordnete die Vorführung der beiden Tatverdächtigen beim Ermittlungsrichter in Kempten an. Gegen die beiden Ungarn wurde Haftbefehl erlassen. Sie warten nun in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Kempten und Memmingen auf ihren Prozess.