Lindenberg – Glut im Grill führt zur Feuerwehreinsatz

03-07-2014-unterallgaeu-babenhausen-brand-dachgeschoss-feuerwehr-poppel-new-facts-eu20140703_0010

Symbolbild

Zu einem Feuerwehr- und Rettungseinsatz kam es am Sonntag in den frühen Morgenstunden, 06.07.2014, in der Hauptstraße in Lindenberg, Lkrs. Lindau. Ein Wohnungsinhaber des Mehrfamilienhauses hatte nach einem Grillabend die Glut seines gemauerten Grillofens mit Wasser gelöscht. Vermutlich wurden dabei Glutreste auf den hölzernen Balkonboden gespült. Dann ging er gegen 2 Uhr zu Bett.

Rund 1,5 Stunden später bemerkten Passanten Rauch auf dem Balkon und wählten den Notruf 112. Die Feuerwehr Lindenberg stellte fest, dass der Holzboden hinter dem gemauerten Grill, das Balkongeländer und eine hölzerne Trennwand zum Nachbarbalkon angekohlt waren. Der Grillofen wurde von der Feuerwehr abgetragen und die heißen Teile aus dem Haus gebracht. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. Sicherheitshalber wurde durch den hinzu gezogenen Rettungsdienst das gesamte Anwesen evakuiert. Die 14 Bewohner des Mehrfamilienhauses blieben unverletzt. Ein Feuerwehrmann zog sich beim Einsatz eine leichte Schnittverletzung zu. 

Anzeige