Lindau – Tote aus dem Bodensee identifiziert

Lindau/Bodensee | 08.05.2012 | 12-1003

wasserschutzpolizeiDie weibliche Person, welche am Samstag Vormittag, 05.05.2012, vor der Karlsbastion an der Lindauer Insel angetrieben wurde, konnte heute von Angehörigen zweifelsfrei identifiziert werden. Es handelt sich um 43-jährige, ledige Frau aus dem Landkreis Sigmaringen (Baden-Württemberg). Da bislang keinerlei persönliche Gegenstände der Frau aufgefunden wurden, ist davon auszugehen, dass sie sich in der Nacht zuvor in einem Hotel oder einer Pension im Raum Lindau eingemietet hat. Die Spur der Frau verliert sich bislang am Freitagnachmittag, 04.05.2012, gegen 14:00 Uhr, am Bahnhof in Ravensburg. Dort dürfte sie nach den derzeitigen Ermittlungen vermutlich in einen Richtung Friedrichshafen fahrenden Zug eingestiegen sein.

Personenbeschreibung: Scheinbares Alter ca. 45 Jahre, kräftige Statur, 164 cm groß, 83 kg, rotbraun gefärbte ca. 10 – 15 cm lange glatte Haare.

Bekleidung: Braunes Polo-Shirt mit goldfarbenem Kragenband und goldfarbenem Armbündchen, blaue Jeanshose, braunem Ledergürtel mit ovaler goldfarbener Schnalle, schwarze knöchelhohe Schuhe.

Die Kriminalpolizei Lindau bittet deshalb nochmals Zeugen, welche die Frau am Freitagabend, 04.05.2012, oder Samstag Morgen, 05.05.2012, gesehen haben oder welche als Hotel- oder Pensionsmitarbeiter in Lindau an eine Person mit der o.a. Beschreibung ein Zimmer vermietet haben, sich unter Telefon 08382/910-0 bei der Lindauer Polizei oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Anzeige