Lindau – Schnapsbrennkessel fing Feuer

25-09-2013_lindau_sigmarszell_Hangnach_brand_huehnerstadel_poeppel_new-facts-eu20130925_0045

Foto: Pöppel

Keine verletzten Personen gab es am Donenrstag Vormittag, 22.05.2014, trotz starker Rauchentwicklung nach einer Brandentwicklung im Keller eines Einfamilienhauses in Lindau/Bodensee.

Die Integrierte Leitstelle Allgäu wurde gegen 11.25 Uhr von einem vermeintlichen Hausbrand im Oberreutiner Weg informiert. Es wurde eine starke Rauchentwicklung gemeldet und es war unklar, ob sich noch Personen im Haus befanden.
Glücklicherweise stellten die Rettungskräfte nach Eintreffen fest, dass es sich um keinen Hausbrand handelte. Vielmehr war im Keller des Hauses ein Brennkessel in Brand geraten, nachdem wegen eines technischen Defekts Öl auf den heißen Kessel tropfte und diesen in Brand setzte. Der Kessel und sein Nahbereich wurde in Mitleidenschaft gezogen, der Schaden auf maximal 15.000 Euro geschätzt. Durch die Feuerwehr Lindau wurde das Gebäude belüftet. Die Bewohner hatten das Gebäude rechtzeitig verlassen, so dass niemand verletzt wurde.

Anzeige