Lindau – „Psychedelic Party“ – Beamte stellen reichlich Drogen sicher

drogenschnelltest-polizei-poeppel-new-facts-euAnlässlich einer sogenannten „Psychedelic Party“ in einer Lindauer Disco in der Bregenzer Straße hatte die Polizei in der Nacht zum Sonntag, 20.12.2015, wieder einmal alle Hände voll zu tun.
Im Rahmen der Kontrollen und bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurden bei zehn Personen illegale Betäubungsmittel aufgefunden. Insgesamt stellte die Polizei über 50 Gramm Cannabis sicher, in einem Fall davon 39 Gramm Marihuana bei einem 21-Jährigen in St. Gallen lebenden Mann.

Ebenso wurden 15 Ecstasy-Pillen, über 30 Gramm Amphetamin, davon 24 Gramm bei einem 39-jährigen Lindauer, einige LSD-Trips, sowie Psylocibin-Pilze bei den meist jungen Leuten aufgefunden. In zwei Fällen geht die Polizei von Handel mit den illegalen Drogen aus.
Ebenso wurde bei einem 25-jährigen Pkw-Fahrer festgestellt, dass er unter Drogeneinfluss auf dem Weg zu der Party war. Ein weiterer war mit über 0,5 Promille Alkohol in seinem Ford Fiesta unterwegs.
Gegen 21.30 Uhr wurde eine Prügelei in der Bregenzer Straße mitgeteilt. Vor Ort konnte eine Vielzahl an Personen angetroffen werden. Aktiv gehandelt hatte jedoch nur ein 16-Jähriger. Dieser leistete bei seiner Ingewahrsamnahme Widerstand gegen die eingesetzten Beamten. Im Rahmen der vorangegangenen Körperverletzung wurde ein 18-Jähriger durch die Schläge leicht verletzt.
Bei dem Polizeieinsatz bezüglich der Veranstaltung, der bis in die frühen Morgenstunden dauerte, waren neben Beamten der Polizeiinspektion Lindau auch Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Lindau, Beamte des Einsatzzuges Neu-Ulm, zivile Kräfte aus Kempten und ein Rauschgifthund im Einsatz.