Lindau – Polizei kann Diebesbande vorläufig festnehmen

Lkrs. Lindau/Lindau + 17.01.2013 + 13-0094

Drei Frauen und ein Mann gingen im Bereich der Lindauer Insel auf Diebestour und stahlen in fünf Geschäften Gegenstände im Wert von etwa 1.000 Euro. Sie wurden von der Lindauer Polizei gefasst.

Polizeiauto63Zunächst meldete am Dienstag Abend, 15.01.2013, gegen 17.15 Uhr, ein Ladeninhaber aus der Krummgasse der Polizei Lindau einen Ladendiebstahl. Dieser war soeben durch drei Frauen begangen worden. Sie hatten einen Artikel bezahlt und daneben offensichtlich mehrere unbezahlt mitgenommen. Der Geschäftsinhaber konnte eine gute Personenbeschreibung der drei flüchtenden Frauen abgegeben, weshalb die Lindauer Polizei und Beamte der Bundespolizei mit einer örtlichen Fahndung nach den Dreien begannen.
Kurze Zeit später meldete sich noch ein Ladeninhaber aus der Maximilianstraße bei der Lindauer Inspektion. Auch er wurde von den selben drei Personen bestohlen.


Daraufhin gelang es den fahndenden Beamten, drei entsprechende weibliche Personen in der Zeppelinstraße anzutreffen und zu kontrollieren. Relativ schnell stellte sich heraus, dass es sich bei diesen Frauen im Alter von 35, 41 und 48 Jahren um diejenigen handelte, die zuvor in den beiden Ladengeschäften auf Diebestour waren. Sie hatten dies auch gut geplant, da sie nach jedem Diebstahl die gestohlenen Gegenstände zu einem nahegelegenen Pkw trugen und dort einem darin wartenden 41-jährigen Mann übergaben. Neben dem Diebesgut konnte dort auch ein größerer Geldbetrag aufgefunden werden.
Weiterhin konnten die Beamten neben den zwei bereits bekannten bestohlenen Geschäften noch drei weitere Geschäfte ausfindig machen, in welchen die tatverdächtigen Frauen osteuropäischer Herkunft ebenfalls gestohlen hatten.
Bei dem Diebesgut handelte es sich überwiegend um Damenoberbekleidung, Parfüm und Kosmetika. Die vier Tatverdächtigen, die ihren Wohnsitz im österreichischen Bregenz haben, mussten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten einen vierstelligen Geldbetrag zur Sicherung des zu erwartenden Strafverfahrens bei der Lindauer Polizei hinterlegen.


Anzeige