Lindau – Polizei befreit Hund aus Pkw – Eigentümer müssen Kosten tragen

Polizei Blaulicht PolizistAm Sonntagnachmittag, 22.05.2016, gegen 17 Uhr, mußte die Lindauer Polizei im Rahmen des Tierschutzes in der Rickenbacher Straße tätig werden.

Eine Mitarbeiterin des Tierheimes hatte die Polizei gegen 15 Uhr informiert, daß ein Hund in einem Pkw bei großer Hitze sitzt, die Fenster seien nur minimal geöffnet. Der Hund hatte kein Wasser und befand sich in einer Plastikbox, welche die Luftzirkulation nochmals verhindert. Da nach längerer Zeit der Besitzer nicht ausfindig gemacht werden konnte und der Hund stark zitterte, wurde durch die Beamten die Seitenscheibe angeschlagen und der Hund aus dem Pkw befreit und ans Tierheim übergeben. Kurz vor 19 Uhr meldeten sich dann die Besitzer, um ihren Hund wiederzubekommen.
Sie werden die Kosten des Polizeieinsatzes und vermutlich auch die des Tierheims tragen müssen.