Lindau – Einbruch in Foto-Geschäft in weniger als 48 Stunden geklärt

Frankfurt am MainAm Freitagmittag, 11.03.2016, wurde festgestellt, dass unbekannte Täter in der Nacht zuvor in ein Fotogeschäft auf der Lindauer Insel eingebrochen und hochwertige Fotoausrüstung entwendet hatten.

Das Diebesgut konnte zunächst nicht exakt beschrieben und die Schadenshöhe nicht genau festgestellt werden, weil sich der Betreiber des Ladens auf einer Messe befand. Wie inzwischen feststeht, wurden Waren im Wert von knapp 20.000 Euro entwendet. Am Samstagnachmittag, 12.03.2016, meldete der Betreiber eines Fotogeschäfts in Frankfurt am Main der hessischen Polizei, dass bei ihm drei Männer erschienen seien und Fotokameras zum Kauf angeboten hatten. Eine Zivilstreife der Mainmetropole konnte die drei Männer im Alter von 21, 22 und 24 Jahren schließlich in der Taunusstraße feststellen und festnehmen. Sie hatten eine Tasche dabei, in der sich mindestens 20 Digitalkameras in Originalverpackung befanden. Da zumindest zwei Männer aus Lindau/Bodensee stammten, fragten die hessischen Beamten bei ihren Kollegen in Lindau nach vorhandenen Erkenntnissen. So ließ sich schnell ein Zusammenhang mit dem Einbruch in das Fotogeschäft auf der Lindauer Insel herstellen. Einige Fotoapparate stammten zweifelsfrei aus dem Lindauer Geschäft.

Die Ermittlungen der Polizeidienststellen in Frankfurt und Lindau/Bodensee werden fortgesetzt.