Lindau – DNA-Spuren führen zu 23-Jährigen – Richter erlässt Haftbefehl

DNA-Spuren-SicherungDie Ermittlungen zu einem schadensträchtigen Einbruch sind einen wesentlichen Schritt vorangekommen. Rund eineinviertel Jahre nach einem Einbruchdiebstahl in ein Wohnhaus in Lindau/Bodensee führten die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Kempten und der Kriminalpolizei Lindau zu einem ersten Erfolg.

Unbekannte Täter waren am 09.09.2013 auf der Lindauer Insel in ein Gebäude eingestiegen und hatten aus einem Tresor einen Bargeldbetrag in sechsstelliger Höhe entwendet. Bei der Tatortarbeit sicherten die Kriminalbeamten Spuren, die jüngst zu einem DNA-Treffer führten. Am Mittwoch wurde ein 23-jähriger Einzelhandelskaufmann auf der Grundlage eines Haftbefehls des Amtsgerichts Kempten in seiner Wohnung festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Tatverdächtige bestreitet die Tat. Der Richter bestätigte die angeordnete Untersuchungshaft. Der junge Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Kripo Lindau fahndet nach weiteren Tätern. Was den Verbleib der Beute betrifft, gibt es bisher keine Erkenntnisse.